PolitCommerce
Willkommen auf

Der Digitalchef von Volkswagen, Johann Jungwirth, hat keine Zweifel am autonomen Fahren. Wie der Standard anlässlich eines Besuches der Gläsernen Manufaktur von VW in Dresden berichtet, sprach er sich deutlich für das autonome Fahren aus. “Ich bin der festen Überzeugung, dass meine Kinder keinen Führerschein mehr brauchen”. Der 43-Jährige abreitete vor seinem Wechsel zu VW im Jahr 2015 im Silicon Valley für Mercedes-Benz und Apple in der Entwicklung von autonomem Fahrzeugen. Auch wenn sich heute noch viele schwer tun, mit der Idee, dem Computer die komplette Kontrolle über das Fahrzeug zu überlassen, so wird die nachfolgenden Generationen kein Problem damit haben. Sie werden zurückblickend vielmehr denken, „die armen Menschen, die noch selber fahren mussten”. Wir werden uns an den Anblick von computergesteuerten Fahrzeuge gewöhnen. In drei bis fünf Jahren so schätzt Jungwirth werden wir sie in den Städten auftauchen.

Heute werden in Singapur, die ersten fahrerlosen Taxis ihre ersten Passagiere abholen. Wie Phys.org berichtet werden die autonomen Fahrzeug des Software-Startup nuTonomy bestimmte Mitglieder der Öffentlichkeit eine frei Fahrt anbieten. Sie können den Wagen via Smartphone bestellen. Während Uber erste selbstfahrenden Autos vor kurzem in Pittsburgh angekommen sind, ist nuTonomy das erste Unternehmen tatsächlich das seine selbstfahrende Flotte auf die Straßen gebracht hat.

weiterlesen »

Dieses Kickstarter-Projekt, das bereits nach einem Tag überfinanziert war, steht unter einem guten Stern. Ein Dock, das man an eine Android-Smartphone anschließt, um daraus ein Laptop zu machen, klingt auch einfach, praktisch und verlockend. Viele User bekommen mit so einem Laptop-Dock die Funktionen, die sie sich immer schon gewünscht haben. Smartphones sind mittlerweile so stark das sie viele Bereiche des alltäglichen digitalen Lebens abdecken. Nun haben 16.732 Unterstützer 2.952.508 Dollar gesammelt um den Laptop-Dock zu realisieren. Wer die Kampagne hat kann dass das Laptop-Dock schon in Kürze via Backerkit vorbestellen.

Die Eindämmung des anthropogenen Klimawandels gilt auch historisch betrachtet als eine der größten weltpolitischen Herausforderungen für das künftige Wohlergehen der Menschheit. Dieses Buch bietet eine allgemein verständliche, systematische problemorientierte Einführung in sozialwissenschaftliche Grundlagen dieser umweltpolitischen Herausforderung. Dabei wird das Problem integrativ aus ökonomischer, politischer, soziokultureller und ethischer Perspektive erörtert und interdisziplinär Erkenntnisse aus Wirtschaftswissenschaft, Politikwissenschaft und Soziologie in Beziehung zueinander gesetzt und geordnet miteinander verwoben.

weiterlesen »

Apple vereinfacht das Branding seiner Einzelhandelskette. In Zukunft heißt die Firma nicht mehr „Apple Store, Hamburg”, sondern nur noch „Apple Jungfernstieg”. Überflüssiges wird einfach weggelassen, einer der Stärken von Apple. The Verge schreibt, Apple geht es nicht in erster Linie darum, den Namen seiner Geschäfte zu kürzen. Die zukünftigen Läden von Apple sollen weit mehr sein als reine Verkaufsstellen. In den USA hat Apple das neue Konzept bereits umgesetzt, minimalistisches Mobiliar, riesige 6K-Videobildschirme und harte Holzbänke.

Zum ersten Mal liegt der Preis für Solarstrom in Chile auf einem Rekordtief von 29,10 $ pro Megawattstunde (MWh), so letzte Woche auf einer Energie Auktion. Der spanische Entwickler Solarpack Corp Tecnologica markiert das Rekordtief für Solarstrom auf globaler Ebene, der um die Hälfte des Preis von Kohlekraft liegt. Solartechnik wird immer bezahlbarer, speziell an Orte mit reichlich Sonnenschein und die Preise werden weiter sinken.

weiterlesen »

Ab 2021 will Ford ebenfalls voll autonome Fahrzeuge auf die Straßen bringen. Das Auto wird weder Lenkrad noch Pedale haben, entsprechen SAE Level 4. Mobilitätsdienstleister sollen die ersten Kunden sein, die “Robotaxen” einsetzen wollen, wie z.B. Uber. Ford befindet sich scheinbar im Endspurt für selbstfahrende Autos und baut sein Engagement im Silicon Valley weiter aus.


weiterlesen »

Mit einer neuen Idee verbindet Amazon die traditionelle Kochsendung mit dem Tele-Shopping. Ein neuer Weg, so berichtet Nikkei ,aus Japan. Zusammen mit der sehr erfolgreichen Produktionsfirma Yoshimoto Kogyo, werden die ersten Sendungen entstehen, die Japans Koch- und Essenstraditionen in einer Koch-Show erklärt. Alle verwendeten Zutaten können die Zuschauerinnen und Zuschauern dann sofort bei Amazon bestellen. Die ersten vier Folgen sind für kommenden Herbst geplant und natürlich bei Amazon Prime Video. Die kulinarische Reise startet auf Hokkaido und wird von einem in Japan bekannten Comedy-Duo Taka und Toshi moderiert. Das Sende-Format ist vornehmlich für den japanischen Markt konzipiert. Die Sendung auch in andere Länder zu exportieren ist auf jeden Fall geplant.

Apple kauft AI-Startup Turi für 200 Millionen und Nervana soll Intel beim Deep Learning unterstützen. Zuzeit tummeln sich größere Fische im AI-Becken, apple und Intel wollen offenbar nicht außen vor bleiben. Der Chip-Gigant kauft Nervana, ein Start-up, spezialisiert auf Soft- und Hardware für Deep Learning. Turi, eine Firma aus Seattle, die sich vor allem mit dem maschinellem Lernen befasst und Empfehlungsalgorithmen für Musik und Apps entwickelt. Turi legt seinen Focus vor allem auf Entwickler-Tools von AI, und die lassen sich in nahezu allen Bereichen einsetzen.

Solardächer sind kein ungewöhnlicher Anblick mehr und in vielen Teilen des Landes wurden die meisten Häuser nachträglicher mit Solarzellen nachgerüstet. Elon Musk Unternehmen Solarcity AIMS kommt jetzt mit einem neuartigen Dach auf den Markt, das komplett aus Solarzellen besteht. Dazu wird gleich ein integrierter Tesla Akku mitgeliefert, der es den Hausbesitzer ermöglicht, auch in der Nacht Solarstrom zu verwenden.

weiterlesen »