PolitCommerce
Willkommen auf

Da sich die Welt zunehmend der Plastikkrise bewusst wird, lehnen immer mehr Menschen Plastikstrohhalme ab. Um dem Problem entgegenzuwirken, haben Menschen auf der ganzen Welt neue, nachhaltigere Materialien gefunden, aus denen Strohhalme hergestellt werden können. Vor kurzem hat ein vietnamesischer Jungunternehmer einen Strohhalm aus wildem Gras herausgebracht.

weiterlesen »

Boston Dynamics zeigt in einem neuen Video einen dort entwickelten, rollenden Roboter, der in der Lagerlogistik vieles von dem übernehmen kann, was bei Menschen dort auf die Knochen geht. Dieser mobile Roboter für die Logistik kann nach dem Initialisieren und Lokalisieren autonom Paletten leer räumen oder neue zusammenstellen. Das an Bord befindliche Bildverarbeitungssystem verfolgt die markierten Paletten für die Navigation und findet einzelne Boxen zum Erfassen und Platzieren. Die im Video verwendeten Boxen wiegen etwa 5 kg, der Roboter ist jedoch für den Umgang mit Boxen bis (15 kg) ausgelegt. Diese Version funktioniert mit Paletten, die 1,2 m tief und 1,7 m hoch sind (48 Zoll tief und 68 Zoll hoch).

1945 zieht Rachael (Keira Knightley) ins zerbomte Hamburg, wo ihr Mann Lewis (Jason Clarke) stationiert ist, ein ranghoher britischer Offizier. Als Domizil wird dem Paar eine Elbvilla zugeteilt. Der Hausherr, Architekt begnügt sich mit dem Boden. Obwohl Rachel die Deutschen hasst, verfällt sie Stefan….große Gefühle und kleine Gesten, eine klassische Romanze mit ausgezeichneten Stars…….
GB/Dtl. 2019 – Keira Knightley, Jason Clarke, Jannik Schümann, R. James Kent – Filmstart am 11. April 2019.

Elizabeth Holmes, die Gründerin von Theranos, galt lange als der weibliche Steve Jobs. Das 19-jährige Start-Up-Wunderkind versprach, mit ihrer Firma die Medizinindustrie zu revolutionieren. Ein einziger Tropfen Blut sollte reichen, um Blutbilder zu erstellen und Therapien zu steuern – eine Riesenhoffnung für Millionen Menschen und ein extrem lukratives Geschäft.
Namhafte Investoren steckten Unsummen in das junge Unternehmen, bis es mit neun Milliarden Dollar am Markt kapitalisiert war. Es gab nur ein einziges Problem: Die Technologie hinter den schicken Apparaturen hat nie funktioniert. Pulitzer-Preisträger John Carreyrou kam diesem gigantischen Betrug auf die Spur und erzählt in seinem preisgekrönten Buch die packende Geschichte seiner Enthüllung.
Das Buch ist im DVA Verlag erschienen 24,00 Euro – auch bei Amazon zu bestellen.

Um eine sinnvolle nachhaltige Mobilitäts und Energiewende zu erreichen, werden unterschiedliche Lösungen angeboten, aber nur Pkw zu elektrifizieren, dass reicht nicht aus. Ein erheblicher Teil des Straßenverkehrs kommt aus dem Transportwesen. Auch für Lkws müssen neue Ansätze gefunden werden. Tesla hatte hier vor einiger Zeit bereit seine Lösung vorgestellt. Jetzt stossen auch langsam kleinere Firmen auf den Markt. Der kanadische Hersteller Lion Electric hat vergangene Woche einen ersten Elektrolaster den Lion 8, der speziell für die Stadt gedacht ist, vorgestellt. Er kommt mit einem Motor mit 350 kW und einer Batteriekapazität von bis zu 480 kW, das soll für 400 Kilometer Reichweite reichen. Der Konzern trat bisher vor allem als Produzent für elektrische Schulbusse auf.

Eine Welt voller Plastikmüll ist keine, die Menschen oder andere Lebewesen ihr Zuhause nennen sollten. Vielleicht haben Sie schon die verheerenden Bilder der Plastikkatastrophe auf den Philippinen gesehen. Berge von Kunststoffabfällen ragen über eine ansonsten wunderschöne Landschaft. Kunststoffverpackungen schwimmen in Wasserstraßen neben Häusern. Menschen durchsuchen Müllberge nach verwertbaren Resten, um sich so etwas Geld für ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Obwohl die Länder in Südostasien oft für die Krise des Plastikmülls verantwortlich gemacht werden, liegt die eigentliche Verantwortung bei multinationalen Konzernen wie Nestlé und Unilever. Auf den Philippinen sind sie mit ihren Einwegverpackungen die größten Verursacher der Plastikmüllberge. Die Konzerne erweitern sogar noch Tag für Tag den Einsatz von Einmal-Kunststoffen, alles auf Kosten unserer Gewässer, unserer Umwelt und Gesundheit. Sagen Sie Nestlé, Unilever und anderen großen Unternehmen, dass sie künftig auf Einwegverpackungen aus Plastik verzichten sollen! Obwohl die Länder in Südostasien oft für die Krise des Plastikmülls verantwortlich gemacht werden, liegt die eigentliche Verantwortung bei multinationalen Konzernen wie Nestlé und Unilever. Auf den Philippinen sind sie mit ihren Einwegverpackungen die größten Verursacher der Plastikmüllberge. Die Konzerne erweitern sogar noch Tag für Tag den Einsatz von Einmal-Kunststoffen, alles auf Kosten unserer Gewässer, unserer Umwelt und Gesundheit. Sagen Sie Nestlé, Unilever und anderen großen Unternehmen, dass sie künftig auf Einwegverpackungen aus Plastik verzichten sollen! Bitte unterschreibt diese Petition!!

Der Flytrap-Greifer kann auch Objekte in Formen fassen, wo die meisten Roboterhände versagen. Roboterhände können empfindliche Gegenstände oder schwere Gegenstände aufheben, selten jedoch beides. Hat das MIT CSAILs die Lösung? Hände ganz vermeiden. Die Forscher haben einen Venus-Fliegenfänger-Greifer entwickelt, mit dem Gegenstände, die so zerbrechlich sind wie eine Traube, aber auch Gegenstände, die das 100-fache ihres Gewichts erreichen – auch wenn sie ungewöhnlich geformt sind. Der Trick beruht auf einer Kombination aus intelligenter Physik mit roher Kraft.


weiterlesen »

Eine Kaffeetasse aus selbst angebautem Gemüse könnte eine nachhaltige Alternative zu den 250 Milliarden Glasfaserbechern sein, die Starbucks jährlich verwendet. Die Design-Crème von Brooklyn steckt hinter dem Design, das Kürbisse, eine große Frucht mit harter Schale, in eine „HyO-Tasse“ umwandelt.


weiterlesen »

Ethical behavior in and by businesses is often seen as a bolt-on extra–something that is nice-to-do but not must-do. Morgen Witzel argues that by flipping this view–and making ethical behavior the cake and not just the icing–businesses can gain long-term competitive advantage.
weiterlesen »

Der kleine Touristenort Kehoe in den Rocky Mountains ist Heimat von Schneepflugfahrer Nels (Liam Neeson). Ein besinnliches Dorf, doch plötzlich wird Nels Sohn tot aufgefunden, angeblich soll es eine Überdosis sein. Nels Frau verlässt ihn. Und Nels beschließt jeden zu töten, der eine Mitschuld trägt. Langsam killt er sich in der Hierarchie des Drogenkartells hoch, bis Boss Viking dran ist…..

GB – 2019 – Tom Bateman, Liam Neeson R. Hans Petter Moland – Filmstarts am 28. Februar 2019.