PolitCommerce
Willkommen auf

In Island hat Climeworks in einem Geothermie-Kraftwerk ein zusätzliches “Direct Air Capture-Modul” errichtet, dass es dem Kraftwerk ermöglicht, neben der Energiegewinnung auch CO2 zu “vernichtet”. Genauer gesagt filtert die Anlage das CO2 aus der Luft und speichert sie in Basaltschichten tief in der Erde, wo es in kristalliner Form dann sicher verbleibt. Für ein Pilotprogramm schafft die Anlage ca. 50 Tonnen Kohlenstoffdioxid im Jahr. Dies ist ein wichtiger Schritt zur Reduzierung des CO2 Ausstoß. Weitere Anlagen könnten folgen um merkliche Klimaziele zu erreichen.

Die meisten kennen Amazon als großartige Verkaufsplattform von unterschiedlichen Produkten, vom Buch bis zum Computer, vom Modeartikeln bis zum Musikinstrument. Viele wissen auch, das Amazon als Marke selber produziert, Kindle, Fire TV und Echo-Produkte nur “AmazonBasics”. Aber das ist noch längst nicht alles, was Amazon selbst herstellt und über seine Plattform verkauft. Quartz hatte vor kurzem die Marken- und Patentanträge von Amazon in den USA mit Marken im Amazon-Shop abgeglichen und hat 19 Marken gefunden, die Amazon herstellt und verkauft. So wie “North Eleven”, “Lark & Ro” oder “James & Erin”, das sind drei Amazon eigene Marken für Frauenbekleidung. Jetzt berichtet Bloomberg das dieser Berich um Sport-Klamotten erweitert wird. Es sollen Gespräche zwischen Amazon und den taiwanesischen Firmen wie Makalot Industrial Co. (u.a. Hersteller für Uniqlo, Gap und Kohl’s) sowie Eclat Textile Co., die für Nike und Under Armour produzieren, stattfinden. Die selbstproduzierten Sportwaren sollen einerseits die Lücken füllen, die enstehen, wenn Hersteller nicht alle ihre Produkte auf Amazon verkaufen wollen. Anderseits will Amazon seine eigenen Margen ausbauen und diese dann sehr unauffällig platzieren.

Hilfe kommt in Form von Ballons nach Puerto Rico. Das Projekt Loon von Alphabet X, ein ehemaliges Google-Unternehmen, hat vor kurzem eine Notfalllizenz von der FCC erhalten, um die Insel mit mobilen Daten durch hoch fliegende Wetterballons zu versorgen. Seit Hurricane Maria – ein Sturm der Kategorie 4 – Puerto Rico verwüstet hat funktioniere nach Angaben der FCC, 83 Prozent der Funkzellen nicht. Die Amerikanischen Jungferninseln, die vom gleichen Sturm getroffen wurden, werden nun ebenfalls unterstützt. Der nächste Schritt für Alphabet X ist die Zusammenarbeit mit einem Telekommunikationsdienst, um den experimentellen Dienst direkt in die Region zu bringen, berichtet Engadget. Eine ähnliche Vereinbarung wurde in Peru im März getestet, nachdem Anfang dieses Jahres extreme Regenfälle und Überschwemmungen die Nation traf.

weiterlesen »

Die dauerhafte Erhaltung von Geschäftsbeziehungen ist für den Unternehmenserfolg von besonderer Bedeutung. Dazu ist ein professionelles Beziehungsmarketing erforderlich, das die Gestaltung der Beziehungen zu Kunden ebenso mit einschließt wie die zu Mitarbeitern, Lieferanten, Wettbewerbern, Handelsbetrieben und zur allgemeinen Öffentlichkeit.

weiterlesen »

Müssen die Postboten in Zukunft um ihren Job bangen, jetzt noch nicht. Die Deutsche Post testet zurzeit den neuen PostBOT! Der rollende kleine PostBOT ist nicht dafür gedacht, den Postboten zu ersetzen, sondern nur sein Fahrrad. Der neue PostBOT soll dem Postboten folgen und ihn entlasten. Bis zu 150 Kilogramm kann der neue treue Freund des Postboten tragen und die Postboten selber müssen weniger nachladen. Auch wird das schwere Fahrrad überflüssig. Zurzeit soll der Bot nur für eine Arbeitserleichterung sorgen. Ob er eines Tagen auch den Postboten ersetzt bleibt offen. Nach einem Test in zwei Zustellbezirken wird den Postboten dann ein hoffentlich funktionierender Bot zur Seite gestellt.

1989 häufen sich in der fiktiven US.Kleinstadt Derry Fälle verschwundenen Kinder, auch der kleine Bruder von Bill (Jaeden Lieberher) wird vermisst. Gemeinsam mit seinen Freunden vom Losers Club komm er einem Clown auf die Spur, der sein Äußeres beliebig verändern kann und Jagd auf Kinder macht – in Gestalt ihrer jeweilst größten Angst. Die Kinder stellen sich dem Bösen in einem alten Abbruchhaus am Stadtrand…. dieser Film sorgt für Albträume, hat aber auch das Zeug zum Klassiker…

USA 2017 – D. Sophia Lillis, Finn Wolfhard, Jeremy Ray Taylor, Jaeden Lieberherr. R. Andrès Muschietti – Filmstarts am 28. September 2017.

Das isländische Städtchen Isafjordur sorgt mit einem ganz besonderen Zebrastreifens für mehr Vorsicht und langsameres fahren im Straßenverkehr. Man hat den klassischen Zebrastreifen durch einen 3D-Zebrastreifen ersetzt. Das neue Design, künstlerisch und funktional, soll dazu beitragen, dass Autofahrer mehr auf kreuzende Fußgänger achten und langsamer fahren, wenn sie durch die Stadt fahren.

Gestern kündigte Amazon unter anderem an, das es bald einen neue Kommunikationspartner im Bereich Automobile gibt. BWM und MINI werden ab Mitte 2018 komplett mit der integrierten Alexa auf dem Markt kommen. Alle Alexa-Funktionen sollen dann möglich sein. Über BWM Connected gib es schon eine Verbindung von Auto und Alexa, aber in naher Zukunft soll hier das Komplettangebot geliefert werden. Sprachsteuerung im Auto ist nichts neues, aber was mit Alexa in einem Auto möglich wäre, ist spannend. BWM veröffentlichte ein Video zu Alexa das noch relativ wenige autospezifische Skills zeigt, aber vielleicht könnte im nächsten Jahr noch einiges hinzukommen.

1887 feiert Queen Victoria (Judi Dench) 50. Thronjubiläum, auch Abdul (Ali Fazal) aus der Kronkolonie Indien reist an. Prompt macht die sture Monarchin den unbedarften Gast zum Kammerdiener – shocking! Stephen Frears erzählt die Wahre Geschichte dieser ungehörigen Freundschaft witzig und rührend zugleich…..

GB/USA 2017 – D. Judi Dench, Ali Fazal, Eddie Izzard, Olivia Williams R. Stephen Frears – Filmstarts am 28. September 2017.

Der russische Rüstungshersteller Kalashnikov – und Produzet des AK-47 – hat einen elektrisches fliegendes Auto vorgestellt. Angetrieben wird Fahrzeug von sechzehn Rotoren, die Anwendungsmöglichkeiten liegen in der Aufklärung, der Kommunikation und viele andere Aufgaben. Wie Populären Mechanik weiter berichtet ist der Name noch unbenannt, das Gerät wurde in einem Hangar in Russland von Mitarbeitern der Firma, getestet und gefilmt.

weiterlesen »