PolitCommerce
Willkommen auf » Allgemein

Tanz im Licht” – Öl-Lasur auf Leinwand…

weiterlesen »

„Hazmat Modine bleibt eine faszinierende Ausnahmeerscheinung im Musikgeschäft. Der Sound der Band ist unverwechselbar und klingt immer noch so, als hätten sich Tom Waits und Kurt Weill mit einer Marching Band aus New Orleans zusammengetan. Wade Schuman und Co. zeigen ein sympatisches Bild von Amerika, das von Trump und der Tagespolitik in den Hintergrund gedrängt wird.“ – Stefan Radlmaier / Nürnberger Nachrichten 6-2018

„Die Band Hazmat Modine bezeichnet ihre Musik als Blues. Aber als Blues, der in einer afroamerikanischen Kneipe in New Orleans zu hören ist. Wobei die Stadt wie eine Insel im Roten Meer liegen müsste. Und von Roma bewohnt sein sollte, die mit Otis Redding musiziert haben. Einflüsse aus aller Welt sind es, die Hazmats Blues einfärben. Und ihn so treibend machen, dass die Zuhörer schon nach dem ersten Ton elektrisiert sind.“ – Landsberger Nachrichten 6-2018

Die CD ist bei Jaro Medienerschienen, 17,99 Euro -auch über Amazon zu bestellen.

Die ersten veganen Bücher aus Graspapier. Matabooks ein Dresdner Medienunternehmen befasst sich mit innovativen Medientechnologien und produziert die ersten veganen Büchern. Alle Produkte sind frei von tierischen Bestandteilen wie Knochenmehl im Buchbinderleim oder tierische Farbstoffe in der Druckfarbe.


weiterlesen »

Künstlerin Gudrun Steinmill-Hommel- “Paradies” Oel/Lasur

Die NASA schickt eine atomgetriebene Drohne zu Titan, dem größten Saturnmond, um verschiedene Orte zu erkunden, in der Hoffnung, Anzeichen von mikrobiellem Leben zu entdecken. Die Libelle, die acht Rotoren hat und wie eine große Drohne fliegt. Es ist das erste Mal, dass die NASA ein Multi-Rotor-Fahrzeug für die Wissenschaft auf einem anderen Planeten fliegt.

weiterlesen »


MyFitnessPal, TripAdvisor und andere verstoßen möglicherweise gegen EU-Datenschutzgesetze. Es sind nicht nur Dating- und Gesundheits-Apps, die möglicherweise Ihre Privatsphäre verletzen, wenn sie Daten an Facebook senden. Eine von Privacy International durchgeführte Studie hat ergeben, dass “mindestens” 20 von 34 beliebten Android-Apps sensible Informationen an Facebook übermitteln, ohne um Erlaubnis zu bitten, darunter Kayak, MyFitnessPal, Skyscanner und TripAdvisor. Dazu gehören in der Regel Analysedaten, die beim Start gesendet werden, einschließlich Ihrer eindeutigen Android-ID, aber auch Daten, die später gesendet werden. Beispielsweise sendet die Reisesuchmaschine Kayak anscheinend Ziel- und Flugsuchdaten, Reisedaten und ob Kinder mitkommen könnten.
weiterlesen »


Google sieht sich seit 2016 einer Klage gegenüber, wegen angeblichen Scannen und Speichern der biometrischen Daten einer Frau, von der unwissentlich elf Fotos aufgenommen wurden. Die Klage wegen Datenschutz im Bereich der Gesichtserkennung wurde nun von einem Richter in Chicago abgewiesen, der feststellte, dass der Kläger keine “konkreten Verletzungen” erlitt, wie Bloomberg erstmals berichtete.
weiterlesen »

Audrey (Mila Kunis) wird vom Traummann Drew verlassen. Noch dramatischer: Ihr Ex entpuppt sich als CIA-Spion und hinterlässt ihr einen USB-Stick, hinter dem diverse Geheimdienste und Killer her sind. Zum Glück bleibt Audreys Freundin Morgan (Kate McKinnon) an ihrer Seite. Zwei Tussis auf explosiver Europatour. Die launige Bond-Parodie protzt bei den Schauplätzen und ist bei der Action nicht zimperlich. Die Geheimwaffe des Kinokrachers mit Frauenpower ist aber Komikerin Kate McKinnon, die bei jeder unpassenden Gelegenheit feministische Sprüche raushaut……..

Filmstarts am 30. September 2018 – USA 2018 – D. Justin Theroux, Mila Kunis, Kate McKinnon R. Susanna Fogel.

Wenn Porsche den Markt für sportliche Elektro-Flitzer der gehobenen Preisklasse knacken und sich gegen Tesla behaupten will, plant Porsche nun ganz schnell (bis Ende 2019) mehr als 500 eigene Stromsäulen aus dem US-Boden zu stampfen, an denen ein Mission E seinen Akku in 20 Minuten zu 80 Prozent aufladen kann. Und alles nur um bei den Kaliforniern, mit der solventen Kundschaft und ihrem rund 450 Schnelllade-Stationen umfassenden Supercharger-Netz zu punkten. Das kommt im Prinzip aber der Elektromobilität insgesamt zugute, auch wenn es die Konkurrenz der Lade-Systeme anheizt.

Es wurde bekannt, dass IBM den kleinsten Computer der Welt baut, ein 1 mm x 1 mm großes Stück Technik, das feiner ist als ein nobles Stück Salz. Das Teil ist so dünn wie der CPU selbst, nach Angaben des Technologieunternehmens kostet er weniger als zehn Cent und ist in der Lage, Daten zu überwachen, zu analysieren, zu kommunizieren und sogar zu handeln.

weiterlesen »