PolitCommerce
Willkommen auf » Geld

Es ist offiziell, Google startet seinen eigenen mobilen Bezahldienst in Indien. Der neue mobile Bezahldienst hat den Namen Tez. Das ist das indische Wort für „schnell“. Mit einer App, ähnlich wie bei Apple Pay, verbindet sich das Smartphone mit den Bankkonto des Besitzers. Seit heute ist die Anwendung für iOS und Android verfügbar. Die Zahlungen werden dann direkt und einfach vom Konto abgebucht. Google bietet ein zusätzliches Business-Portal für Firmen an. Unterstützt wird die neue App von Banken wie Axis, HDFC Bank, ICICI und der State Bank of India sowie sämtlichen Instituten, die das UnitedPaymentInterface-System unterstützen.

weiterlesen »

This is the only money guide you’ll ever need. That’s a bold claim, given there are already thousands of finance books on the shelves. So what makes this one different?
Well, you won’t be overwhelmed with a bunch of ‘tips’ … or a strict budget (that you won’t follow).
You’ll get a step-by-step formula: open this account, then do this; call this person, and say this; invest money here, and not there. All with a glass of wine in your hand.

weiterlesen »

Drei Dinge zählen im Leben, behauptet Ferdinand Piëch, Enkel des genialen Ferdinand Porsche: «Volkswagen, Familie, Geld – in dieser Reihenfolge.» Trickreich, ruppig und mit aller Härte hat die Familie Porsche Piëch den scheinbar unaufhaltsamen Aufstieg von Volkswagen vorangetrieben, seitdem Ferdinand Porsche im Auftrag Adolf Hitlers den «Volkswagen» konstruierte. Aber Anfang September 2015 erschütterte der folgenschwerste Industrieskandal der deutschen Geschichte den Konzern. Das war, so schreibt Georg Meck, kein unglücklicher Zufall: Der tiefe Sturz von VW hat viel mit der Geschichte des Konzerns zu tun – und mit der Familie.

weiterlesen »

Das kleine Buch der Börsenzyklen’ bietet einfach umzusetzende Investmentstrategien, die sich über viele Jahre bewährt haben. Von der Geschichte lernen heißt in diesem Fall: Geld verdienen. Präzise Vorhersagen, was die Börse zu einem bestimmten Zeitpunkt machen wird, sind unmöglich. Das weiß jeder. Das weiß jeder. Allerdings folgen die Märkte sehr wohl bestimmten Mustern.

weiterlesen »

Bill Gates arbeite hart auf seinem neuesten @reddit_AMA und für seine Identitätsprüfung stellte er ein Foto aus seinem 1973 High-School-Jahrbuch nach. Das neue Foto entspricht dem Original in überraschenden Details, einschließlich Gates Kleidung, seine Haltung und Objekte im Raum selbst.

Während der AMA-Sitzung, antwortete Gates-Fragen über das, was er nicht mag Geld ausgeben, wo er die Gesellschaft in 20 Jahren sieht, künstliche Intelligenz, und viele mehr.

Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen. Die Bürger werden dadurch zu »gläsernen« und ferngelenkten Verbrauchern. Der Staat und viele Großkonzerne reiben sich die Hände.

weiterlesen »

Der Komiker Lee Nelson hat den FIFA Boss Sepp Blatter auf einer Pressekonferenz in Zürich mit Geldscheinen beworfen und so die Pressekonferenz gecrasht. Ein kreativer Protest ohne Gewalt der alle zum Schmunzeln bringt. Alle Medien berichteten über diese gelungene Aktion von Nelson und keiner Spricht über die Inhalte der Pressekonferenz der FIFA. Das Video nach dem Break
weiterlesen »

“Die akute und breit sichtbare Finanzkrise ist überwunden. Doch die tieferen Krisenursachen wirken weiter, und dies heftiger den je.” (Wolfgang Schröter) Im Sommer 2007 begann die globale Finanz- und Wirtschaftskrise. Ist sie nun acht Jahre später überstanden? Nein! Zwar schien für viele die akute Krise überwunden. Aber ihre tieferen Ursachen wirkten weiter, und sie tun dies heftiger denn je bis heute.

weiterlesen »


An der Börse gibt es eine klare Hackordnung: Die Trader auf der ‘Buy Side’, die mit dem Geld milliardenschwerer Klienten jonglieren, sind die Herren im Ring. Die Kollegen auf der ‘Sell Side’ arbeiten für die Broker, die die Orders der Buy Side ausführen. Turney Duff schaffte es auf die ‘Buy Side’. In seinen besten Zeiten erzielte er ein siebenstelliges Jahreseinkommen – und lebte in Saus und Braus. Penthouse, Luxus, Alkohol und Drogen – er ließ so gut wie nichts aus. Erst als ihn das Kokain fast umgebracht hatte, schaffte er den Absprung.

weiterlesen »