PolitCommerce
Willkommen auf » Wasser

Laut BMDesign weitet sich das trockene Klima Jahr für Jahr im Iran immer weiter aus. Große Seen wie der Urmia haben nur noch einen Bruchteil ihrer Größe, oder der Zayandehrud – der größte Fluss auf der iranischen Hochebene – trocknet aus. Das hat Konsequenzen für Tausende von Landwirten und für die Menschen in der umliegenden Städten.

weiterlesen »

Eine neue Art von Solarpanel wird in Gebieten mit Wassermangel wie Ecuador, Jordanien und Mexiko getestet. Die neuartige Vorrichtung, genannt Source, zieht Feuchtigkeit aus der Atmosphäre, um sauberes Trinkwasser zu produzieren. Entwickelt wurden diese neuen Solarpanel von dem in Arizona stationierten Start-Up Unternehmen Zero-Mass-Water. Je nachdem wie viele Solarpanel verwendet werden, produziert eine solche Anlage Trinkwasser für eine Familie von vier Personen oder für ein ganzes Krankenhaus. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen 7 Millionen Dollar für eine Reihe von Pilotprogrammen aufgelegt, um zu beweisen, wie einfach und kostengünstig der Zugang zu sauberem Wasser sein kann.

weiterlesen »

Wenn Kinder etwas über unseren Planeten und dem Wasserkreislauf lernen, wird ihnen ein einfaches Konzept gelehrt: Die Atmosphäre ist mit Wasserdampf gefüllt, diese entweicht aus allen was flüssig ist. Wenn die Temperatur sinkt, wird aus dem Dampf wieder Wasser. Das erkennt man im Sommer besonders deutlich, wenn sich Tröpfchen auf den Gläser mit Eiswasser bilden und die Klimaanlagen auf ahnungslose Passanten tropfen. Das in Israel ansässiges Unternehmen Watergen dachte nicht an Kondensation als ein Nebenprodukt. Stattdessen baute es eine Maschinen die so viel wie möglich Kondenswasser produzieren sollte. Das System verwendet im Inneren eine Reihe von Kunststoff “leaves” um die Luft in verschiedene Richtungen zu führen. Das Team hat einen Wassererzeuger entwickelt, der Trinkwasser scheinbar aus dem Nichts generiert.

Das kalifornische StartUP HyperSolar hat gemeinsam mit der University of Iowa eine weiter Art von erneuerbare Energiegewinnen entdeckt, und das mit der Hilfe von Pflanzen. Unter Verwendung von Wasser und Sonnenlicht produzieren sie Wasserstoff. Ende Mai gab HyperSolar seinen “Durchbruch” bekannt und die University of Iowa bestätigte nach einjähriger Forschung die Ergebnisse.

weiterlesen »

Um die massiven Problem der Plastikmüll in den Ozeanen der Welt zu bekämpfen, entwickelt Hersteller leichte Kunststoff-Produkte, die sich angeblich schnell abbaubar sind, um so die Gefahren für die Meerestiere zu reduzieren. Aber diese so genannten “biologisch abbaubare Kunststoffe” sind nicht die Antwort, so Top-Umweltwissenschaftler der Vereinten Nationen, weil sie nicht das halten was sie versprechen. Stattdessen tragen die “grünen” Kunststoff genaus zum Problem der Ozean bei wie die Kunststoff andere Sorten.

weiterlesen »

Am Weltwasser Tag, machte Levis einen mutigen Schritt. Der Denim-Riese ging mit seiner Kampagne “Water < Less" bei der Jeansproduktion voran und veröffentlichte seine Verfahrenstechnik zur Wassereinsparung. Geschäftsgeheimnisse, die eine Gesellschaft begründete, haben keinen Platz mehr in einer Zeit in der die Welt austrocknet und Menschen überall auf der Welt an Wasser sparen müssen. Der Rest der Bekleidungsindustrie kann auf den Innovationen des Denim-Riese lernen, den so könnte mindestens 50 Milliarden Liter Wasser bis 2020 eingespart werden, genung um jede Familie in New Orliens mit Wasser zu versorgen.
weiterlesen »

Im vergangenen Monatist der See Poopó, ein Salzwasser-See in Bolivien hoch oben in den Anden, von der Landkarte verschwunden. In den 1990er Jahren hatte der See mindestens 2000 Quadratkilometer (772 Quadrat-Meilen) von Wasser. Während die Wasserstände aufgrund von Dürre oder jahreszeitlichen Bedingungen schwankte so dauerte nie lange bis er sich wieder erholte. Aber durch den Klimawandel und der ausbleibende Regen so schrumpfte der See nach und nach.

weiterlesen »

Sauberes Wasser ist für jeden Einwohner des Planeten Erde unverzichtbar und lebensnotwendig, nur ist diese Ressource immer schwieriger zu erhalten. Eine neue Technologie haben die Nanowissenschaftler aus Californien entwickelt, die dazu beitragen könnte, verschmutztes Wasser mit größerer Geschwindigkeit zu reinigen und das zu sehr geringere Kosten. Phys.org berichtet, dass ein Team von Forschern des California Nanosystems Institute an der UCLA eine Methode entdeckt haben, um verschmutzen Wasser mit Hilfe von Enzymen, von Schadstoffen zu befreien, ohne Risiken für die Gesundheit und die Umwelt.

weiterlesen »


Wussten Sie, dass acht Millionen Tonnen Kunststoff jedes Jahr in unsere Ozeane geworfen werden? Es ist eine erstaunliche Einschätzung – das sind fünf Einkaufstüten für jeden Fuß Küstenline rund um den ganzen Globus – ein großes Problem, mit dem die Regierungen zu kämpfen haben, um es zu lösen oder zu ignorieren. Die in Madrid ansässige anonyme Künstlergruppe Luzinterruptus will das Bewusstsein für dieses wichtige Thema mit ihrer neusten Installation schärfen. Ein sogenannter “achter Kontinent” soll aus recycelbaren Kunststoff und Müll vorübergehend in Portugal in der Bucht von Cascais entstehen.

weiterlesen »

Für die Wissenschaft ist klar: die Ozeane der Welt sind voller Kunststoffabfälleeinfach. Seevögel essen immer mehr Plastik, 90 Prozent aller Seevögel werden bis zum Jahr 2050 Plastik im Magen haben. In den 70ern und 80ern waren es knapp 10 Prozent.

weiterlesen »