PolitCommerce
Willkommen auf » Wirtschaft

Wer war nicht bereit, einen halb zusammengebauten IKEA Stuhl frustriert durch den Raum zu werfen? Wenn du einer der vielen Menschen bist, die es immer noch schwer haben, alles zusammenzusetzen, verzweifle nicht: Die Roboter kommen. In einer kürzlich in Science Robotics veröffentlichten Studie haben Wissenschaftler zwei Roboter geschaffen, die in der Lage sind, die komplexen Bewegungen auszuführen und die notwendigen Planungsfähigkeiten für den Bau eines IKEA-Stuhls besitzen. Die Roboter sind in der Lage, einen Stuhl in etwas mehr als zwanzig Minuten zu montieren, mit 11 Minuten und 21 Sekunden für die Planung und 8 Minuten und 55 Sekunden für die eigentliche Konstruktion.
weiterlesen »

Im Osten Chinas in der Stadt Stadt Jinan gibt es eine Straße, in die zahlreiche Solarmodule und Sensoren integriert würden und nun über Hundert Haushalte mit Strom versorgt. Die Idee der Entwicklern, in China soll es bald Straßen geben, die mit Fahrzeugen sprechen und während der Fahrt Akkus aufladen. Wie Bloomberg weiter berichtet ist die Teststrecke nur 1.080 Meter lang, täglich fahren dort ca. 45.000 Fahrzeugen und liefert elektrischen Strom wie manch Solarpark. Der zwischen Peking und Shanghai gelegenen Straßenabschnitt wurde auf zwei der fünf Spuren mit Solar-Panels bestückt. Bereits seit Dezember wurde der Abschnitt fertiggestellt und freigegeben. Die Planer gingen davon aus, dass die Anlage rund eine Million Kilowattstunden Strom liefern könnte. Tatsächlich aber versorgt die Straße derzeit sowohl 800 Familien als auch einen Abschnitt der Straßenbeleuchtung entlang der Strecke. Im Winter halten Heizelemente die Straße zudem frei von Eis und Schnee.

weiterlesen »

Nach neusten Informationen von Bloomberg plant Apple ab 2020 eigene und selbstentwickelte, statt Intel-Prozessoren in den Mac-Computern zu verwenden. Die Initiative Kalamata sei noch ganz am Anfang – und auch nur ein Teil eines größeren Software-Umbruches. Apple will demzufolge alle seine Apple-Geräte, darunter Macs, iPhones und iPads einander annähern. Dem Bericht zufolge wäre das ein herber, aber kaum überraschender Schlag für Intel. Etwa 5 Prozent des Jahresumsatzes machen bei Intel Aufträge für Apple. Demzufolge ist Intels Aktienkurs nach Bekanntwerden der Meldung um 9,2 Prozent eingebrochen.

Es wurde bekannt, dass IBM den kleinsten Computer der Welt baut, ein 1 mm x 1 mm großes Stück Technik, das feiner ist als ein nobles Stück Salz. Das Teil ist so dünn wie der CPU selbst, nach Angaben des Technologieunternehmens kostet er weniger als zehn Cent und ist in der Lage, Daten zu überwachen, zu analysieren, zu kommunizieren und sogar zu handeln.

weiterlesen »

Mit Uber können Kunden Fracht über die Highways des US-Bundesstaats Arizona mit selbstfahrende Truck verschicken. Dieser Dienst läuft bereits seit mehreren Monaten. Menschliche Fahrer sitzen zur Sicherheit noch am Steuer und für spezielle Streckenabschnitte jenseits der Autobahn ist das auchnoch nötig. Über ein Jahr nach der ersten kommerziellen Lieferung eines selbstfahrenden Uber-Trucks, wir haben darüber berichtet, ist der Dienst ausgeweitet worden. Die New York Times schreibt, Uber hat mitgeteilt, in Zusammenarbeit mit der 2016 gekauften Tochter Otto entwickelten Lastwagenm wird eine teilautonome Lieferkette betrieben.


weiterlesen »

In den kommenden Jahren wird es eine Renaissance der Überschallflugzeuge geben. Passagiere können hoffen, bald soll das Fliegen mit Überschallgeschwindigkeit wieder möglich sein. Wie die South China Morning Post berichtet plant China ein solches Flugzeug, die Konstruktion erinnert an einen futuristischen Doppeldecker.

Der letzte Flug der bis zu 2.179 Kilometer pro Stunde schnellen Concorde liegt ca. 15 Jahre zurück. Mehrere Startup wie Aerion Supersonic, Spike Aerospace und auch die NASA planen neue Flugzeuge, die die Passagiere in Mach-Geschwindigkeit um den Globus fliegen lassen. Die Ingenieure der Chinesischen Akademie der Wissenschaften haben in einer Teststudie ein so ungewöhnlich aussehendes Design veröffentlicht. Dieses Flugzeug soll in zwei Stunden von Peking nach New York fliegen, das wäre eine Sensation.
weiterlesen »

The China Business Model: Originality and Limits emphasizes transformation of the Chinese Business Model over the last decades. The impact of the financial crisis on China helps the reader understand its evolution towards capitalism. Topics covered include CSR, leadership, and management in China, how do these organizations impact the performance of companies, the financing policy of Chinese firms and its evolution till the slowdown, finance and business in China, and how could the banking sector and/or the financial markets help the development of Chinese companies? This book is published by Chandos Publishing 116,00 Euro – now available at Amazon.

Die chinesische Firma Ehang hat ihre neue Personenbeförderungs-Drohne 184 präsentiert nach einer ausgiebige Testreihe mit über 1000 bemannten Flügen, bei der die Drohne ausgiebig erprobt wurde. Auch Stunts wie einen vertikalen 300-Meter-Aufstieg, eine Tour mit 500 kg Nutzlast, 15 km lange Testrouten und einen 130-km/h-Sprint. Und nun soll die Drohne 184 bald in Dubai abheben.

Das operative Unternehmenscontrolling ist ein wesentlicher Baustein leistungsfähiger betriebswirtschaftlicher Planung, Kontrolle und Steuerung. Ein ganzheitliches, speziell für Klein- und Mittelbetriebe entwickeltes Controllingkonzept präsentiert die 6. Auflage des bewährten Lehr- und Arbeitsbuchs von Guido A. Scheld.

weiterlesen »


Elon Musk hatte es versprochen als Nutzlast für den ersten Testflug seiner Falcon Heavy einen kirschroten Tesla Roadster ins All zu schicken. Die Schwerlastrakete, mit der zukünftig Flüge zum Mars möglich sein sollen, befördert auch eine Puppe namens Starman. Der Start wird live im Netz übertragen. Nach zahlreichen Verzögerungen soll heute am frühen Abend europäischer Zeit (Zeitfenster: 19:30 bis 22:00 MEZ) die bisher größte Rakete von Elon Musks, die Schwerlastrakete Falcon Heavy zu ihrem Erstflug vom Kennedy Space Center der NASA in Florida starten. SpaceX-Chef Elon Musk hat PR-trächtig als Nutzlast einem roten Tesla Roadster gewählt und einem Dummy in einem SpaceX-Raumanzug. Nach sieben Jahren Entwicklungszeit sollen 27 Triebwerke die erst vor kurzem erfolgreich getestet wurden die Rakete ins all bringen. Wie der Start idealerweise verlaufen soll, zeigt SpaceX schon mal in einer Animation.